Fassadennetz

Fassadennetz

Das Verstärkungsnetz für die Fassadenarbeiten verwendet man zur Erhöhung der Festigkeit des Systems, es gilt auch als Basis für die weiteren dekorativen und finalen Schichten. Die Glasfaserfäden, wovon das Verstärkungsfassadennetz hergestellt wird, haben eine hohe Dichte und Laugenbeständigkeit. Dank diesen Eigenschaften schützt es die Wände vor den Niederschlägen und verhindert ihren Bruch.

Anwendung des Verstärkungsnetzes

Das Netz aus der Glasfaser ist empfehlenswert zur Verstärkung der Putz- und Spachtelschichten von äußeren und inneren Oberflächen. Das Verstärkungsnetz hat eine Oberflächendichte von 160 g/cm3. Die Netzbreite von 110 cm sichert einen optimalen Verbrauch bei der Anwendung unter Berücksichtigung einer notwendigen Überlappung von 10 cm bei Nachbarrollen.

Technische Angaben:

  • Zusammensetzung: Fäden aus Glasfaser
  • Netzzellengröße: 5x5 mm
  • Fadendicke: 0,52 mm
  • Dichte: 160 g/cm3
  • Verpackung: Rolle - 55 m2, Breite - 110 cm

Anwendungstemperatur: ab +5oC bis +25oC

Verbrauch: etwa 1,1 m2 pro 1,0 m2 der Wärmedämmung

Farbe: gelb